Tattoo FAQ

Es sollte ein sauberer, heller und steriler Arbeitsplatz zur Verfügung stehen. Lasse Dir den Sterilisationsbereich zeigen. Steht ein Autoklav oder Vacuclav zur Verfügung? Gibt es halbjährliche Protokolle für die Funktionalität der Geräte? Sind die Griffstücke steril verpackt und sauber in geschlossenen Boxen verstaut? Sind die Farben gekennzeichnet und zugelassen? Liegen Bilder von Arbeiten der Tätowierer vor oder nur allgemeine Bilder, welche sich nicht einem Tätowierer zuordnen lassen? Du hast ein Recht darauf, von dem Tätowierer tätowiert zu werden, dessen Arbeiten Dir gefallen. Macht das Studio einen gepflegten Eindruck?

Der Preis richtet sich nach dem Arbeitsaufwand. Für größere Projekte machen wir einen Stundenpreis aus, da dies am fairsten ist. Kleine Motive werden mit einem Festpreis berechnet.  Der Startpreis für ein Tattoo liegt bei 50 Euro.

Alle unsere Farben entsprechen der jeweils gültigen Tätowiermittelverordnung. Unsere Farben sind alle mit einem Ablauf und Haltbarkeitsdatum gekennzeichnet. Wir sind ein „gläsernes Studio“, du kannst jederzeit auf die Farben schauen und selbst kontrollieren, ob sie in Ordnung sind. Wir verwenden keine Künstlerfarben, sondern ausschliesslich Farben, die laut Gesetz geprüft und zugelassen sind.

Gerne informieren wir dich über unsere Farben und geben Dir einen Ausdruck für Deinen Hausarzt mit.

Zur Terminvereinbarung brauchst Du keinen Termin. Komme doch einfach vorbei und wir können alles besprechen. Zum tätowieren brauchst du dann allerdings einen Termin. Die Wartezeiten sind je nach Tätowierer unterschiedlich.

Komme bitte gut ausgeschlafen zum Termin. Du solltest etwas gegessen haben und trage bitte bequeme Kleidung. Vermeide bitte die letzten 24 Stunden vor deinem Termin Alkohol, Kaffee im Überfluss, Drogen und blutverdünnende Medikamente. Die letzte Woche solltest Du extreme Sonnenbestrahlung vermeiden, da wir Dich nicht tätowieren können, wenn Du Sonnenbrand hast. Zudem ist eine starke Bräunung schlecht für feine Schattierungen. Trage bitte keine Betäubungscreme auf.

Wir tätowieren so ziemlich alle Wünsche unserer Kunden, sofern Sie nicht gegen das Gesetz verstossen. Allerdings solltest Du dir schon mal vorab Gedanken machen, was Du gerne hättest, wo es platziert sein sollte und ob Du damit auch noch in 10, 20 Jahren glücklich sein kannst. Grundsätzlich tätowieren wir keine Hände, Gesicht und Fußsohlen.

Wir tätowieren ab 18 Jahren. Aus eigener Erfahrung wissen wir, das sich der Tattoogeschmack ändert und wir wollen dich einfach schützen.

Nein, du kannst dich bei uns nicht anstecken. Wir verwenden nur zugelassene, ordnungsgemäß gelagerte Farben. Unsere Nadeln sind einzeln steril verpackt. Die Griffstücke sind frisch sterilisiert oder Single use, das bedeutet wir erwerben die Griffstücke steril verpackt und sie werden nur einmal bei Dir benutzt. Alle verwendeten Materialen sind steril oder zumindest keimarm.Keimarm sind zum Beispiel, Abdeckfolien, Holzspatel, Vaseline. Unsere Tattoo Kabinen sind gefliest und werden täglich gereinigt. Nach jedem Kunden wird der Arbeitsplatz mit Desinfektionsmittel gereinigt. Wir achten auf Sauberkeit.

Nein es wird nichts passieren. Da sich die Haut proportional dehnt, wird auch das Tattoo gleichmäßig „gezogen“. Ich selbst habe mit Tattoo 60 kg abgenommen, aber meine Tattoo sind immer noch in Ordnung.

Schwarz-weiss Tattoo dauern 10 bis 14 Tage, farbige Tattoos bis zu 3 Wochen.

In dieser Zeit bitte nicht schwimmen gehen, keine Sonne, übermässiges schwitzen vermeiden.

Du bekommst eine ausführliche Pflegeanleitung von uns mit.

Ja, Du darfst, aber nur mit Sunblocker. Sonnenschutz verlängert die Lebensdauer deines Tattoo. Feine Schattierungen leiden unter Sonnen Einfluss und die Übergänge verschwimmen mit der Zeit Deswegen immer schön eincremen und übermäßiges Sonnen vermeiden.

Komme bitte 6 Wochen nach deinem Tattoo Termin vorbei und wir schauen gemeinsam nach, ob ein Nachstich erforderlich ist. Manchmal werden einfach zuviel Farbpigmente abgestossen, z. B. durch das reiben von Kleidung.

Piercing FAQ

Wir Pieren ab 14 Jahren im Beisein eines Elternteils, ab 16 Jahren mit schriftlicher Einverständniserklärung.

Kleinkinder piercen wir Ohrlöcher. Allerdings nur, wenn das Kind mitspielt. Es werden bei uns keine Kinder gezwungen. Da wir für Kleinkinder etwas mehr Zeit benötigen, möchten wir Sie bitten, einen Termin mit uns zu vereinbaren. Dies stellt sicher, das wir ohne Zeitdruck auf das Kind eingehen können.

Für Minderjährige  zwischen 14 und 16 Jahren brauchen wir eine schriftliche Einverständniserklärung beider Erziehungsberechtigten, sowie die Anwesenheit mindestens eines Erziehungsberechtigten. Zudem brauchen wir von allen Beteiligten den Originalausweis oder eine Kopie.

Für Minderjährige zwischen 16 und 18 reicht uns die schriftliche Einverständniserklärung eines Erziehungsberechtigten aus. Wir benötigen den Originalausweis oder eine Kopie von dem unterschreibenden Erziehungsberechtigten sowie von dem Minderjährigen. Allerdings benötigen wir eine Telefonnummer für einen Kontrollanruf.

Wir piercen ab 14 Jahre einfache Piercings, ab 16 Jahren piercen wir etwas pflegebedürftigere Piercings und ab 18 Jahren könnt Ihr Microdermals und Intimpiercings machen lassen.

Jugendliche unter 14 Jahren, Schwangere, Personen die unter Alkohol oder Drogeneinfluss stehen

Wir verwenden ausschließlich PTFE oder Titan G 23. Diese Materialien sind sehr gut verträglich und es gibt so gut wie keine Reaktionen auf dieses Material.

Du bekommst bei uns eine ausführliche Pflegeanleitung mit. Sollten dennoch einmal Schwierigkeiten auftreten, so kannst du uns unter 0176/35733491 rund um die Uhr erreichen.

Wir sind für unsere Kunden 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche und 365 Tage im Jahr erreichbar. Unsere Notfall Nummer ist: 017635733491 oder aber bei Facebook: Hautkultur Mannheim. Sollte wirklich man niemand erreichbar sein, dann wende dich an ein anderes Studio oder aber beim Arzt.

Beim heraus wachsen entstehen leider meistens Narben. Allerdings kann man Sie mit einer Narbencreme behandeln, damit kann man schon das schlimmste verhindern. Zudem besteht nach dem abheilen noch die Möglichkeiten eine Narbe zu punchen, um erneut eine Erstverheilung bei zu führen.

Es gibt aber auch viele Piercings die nahe zu narbenfrei zu wachsen.

Nein kann man nicht. Dies würde bei einem Tragus Piercing eine schwere Entzündung voraus setzen, welche sich nach vorne ausbreitet und dann auf den Gesichtsnerv trifft. Kein Mensch lässt eine Entzündung unbehandelt. Sollte sich wirklich mal eine Entzündung bilden, dann komme bei uns im Studio vorbei und wir helfen dir weiter.

Sicher kann man mit einem Brustwarzenpiercing noch stillen. Wir empfehlen jedoch das Piercing für die Dauer des Stillens zu entfernen, um den Gaumen des Kindes zu schonen. Eventuell muss es dann nach der Stillzeit nach gestochen werden.

Nein kann man nicht. Die Geschmacksknospen befinden sind seitlich, vorne und hinten auf der Zunge. Das Zungenpiercing wird mittig gestochen. Zudem hat der Mensch nicht einen zentralen Geschmacksinn, sondern ca. 2500 Geschmacksknospsen. Beim Piercen werden ca. 4 – 6 entfernt. Es findet keine Einschränkung des Geschmackes statt.

Ein Microdermal ist ein Schmuckstück, welches mittels eines Biopsypunches unter der Haut implantiert wird. Das MDA wächst in die Haut ein und kann im Gegensatz zu einem Piercing nicht einfach heraus gezogen werden. Allerdings ist es möglich, die Aufsätze nach 4 Monaten zu wechseln.  Zum entfernen musst du dann allerdings ins Studio kommen.

Rein theoretisch ja, aber praktisch halten die Microdermals leider nicht überall gleich gut. Hände, Finger, Hals sind nur bedingt möglich und sinnvoll. Dies ist in einem Einzelgespräch abzuklären.

Skindiver und Microdermal unterscheiden sich in der Plattenform, welche unter der Haut sitzt. Wir setzen bevorzugt MDA, da diese stabiler verheilen.

Du hast noch Fragen oder möchtest genauere Infos? Kein Problem!

Google Bewertung
4.8
Basierend auf 888 Rezensionen
×
js_loader